Huenig Webdesign Services
  • New topics

  • Tags

  • « | Home | »

    Mit Licht und Schatten Energie sparen

    Sonnenschutz(djd). Bei der Architektur eines Wohnhauses spielen heute Klima- und Energieaspekte eine wichtige Rolle. Gute Wärmedämmung ist im Neubau deshalb selbstverständlich geworden. Doch auch ein technischer Sonnenschutz kann einen wichtigen Beitrag zur Senkung der Energiekosten und zum Klimaschutz beitragen – ein Einsparpotenzial von 111 Millionen Tonnen Kohlendioxid in Europa hat die aktuelle ESCORP-EU25-Studie des Physibel-Instituts ermittelt. 80 Millionen Tonnen CO2 könnten alleine bei der Gebäudekühlung, weitere 31 Millionen Tonnen bei der Heizung eingespart werden. Wird dazu noch das Tageslicht gezielt genutzt, sinken auch die Kosten für die künstliche Beleuchtung.

    Ferien für die Klimaanlage

    Vor allem in der warmen Jahreszeit verwandeln sich Sonnenstrahlen, die durch die Fenster fallen, in Wärmeenergie und heizen die Räume auf. Innen liegender Sonnenschutz mit einem starken Reflexionsgrad trägt einen Teil der Strahlung wieder nach außen. Der Wärmeeintrag von rund 60 Prozent bei handelsüblichem Wärmeschutzglas lässt sich so beispielsweise mit entsprechenden horizontalen oder vertikalen Jalousien oder Rollos auf rund 30 Prozent senken. Liegt der Sonnenschutz außen, können die Strahlen erst gar nicht in die Räume gelangen – der Wärmeeintrag kann auf nur noch fünf Prozent sinken. Fallarm- oder Fassadenmarkisen aber auch Raffstoren sind hier gute Lösungen, doch auch eine Gelenkarm- oder Kassettenmarkisen über der Terrasse oder dem Balkon kann die Sommersonne wirkungsvoll fernhalten (weitere Infos unter www.warema.de).

    Extradämmung für die Fenster

    Im Winter können Fenster dagegen wie eine Wärmebrücke wirken. Rollladen im Außenbereich, aber auch Verdunkelungsanlagen oder schienengeführte Rollos schaffen zwischen dem Fenster und dem Sonnenschutz ein stehendes Luftpolster als wirkungsvolle Wärmedämmung. Einsparungen von bis zu zehn Prozent bei den Heizkosten sind möglich und entlasten die Haushaltskasse spürbar. Eine aufgedampfte Aluminiumschicht namens “low-e” auf innen liegenden Sonnenschutzrollos von Warema etwa kann den Wärmeverlust selbst an einfach verglasten oder unbeschichtet isolierverglasten Fenstern deutlich senken. Neben ihrer Isolierwirkung reflektieren die Rollos auch die Heizungswärme wieder in den Raum zurück.

    Automatisch das beste Klima

    Zu einem effizienten Lichtschutzkonzept gehört auch die intelligente Steuerung aller Komponenten. Motorantriebe, programmierbare Zeitsteuerungen sowie Wetter- und Windsensoren nehmen den Hausbewohnern nicht nur Arbeit ab. Sie sorgen auch dafür, dass Temperaturen, Raumklima und Lichtsituation optimal aufeinander abgestimmt sind.
    Foto: djd/Warema Renkhoff GmbH

    Webtipps: Bei Stromspartrend findet man weitere nützliche Tipps zum Energiesparen. Online Shops für günstige Heimwerkerangebote findet man bei Affilimedia im Affiliate Verzeichnis.

    Domains schnell und einfach registrieren.


    Related: • 04/09 • Kein Kommentar »

    Kommentare